Alaska – auf den Spuren des Goldrausches

Der Startpunkt unserer Reise wird Anchorage sein. Anchorage ist die größte Stadt in Alaska und wird aus Deutschland von Condor mit einem Direktflug angeflogen. Anchorage gilt nicht gerade als Juwel unter den Städten dieser Welt,liegt aber landschaftlich sehr schön zwischen Meer und Bergen. Alaska wird uns zu dieser Jahreszeit Anfang Juni mit  Temperaturen um die 15°, hoffentlich mit Sonne und auch mal ein paar Grad mehr empfangen, die Tage werden beinahe 20 Stund lang sein. Wir werden uns drei Tage zum Akklimatisieren gönnen, bevor wir uns auf den Weg machen.

Route_Alaska_CanadaEs geht erst einmal in Richtung Norden. Erste Station wird der Denali Nationalpark sein. Der Name leitet sich vom indianischen Wort denali (der Hohe) ab, denn mit dem Mount McKinley (6193 m) liegt dort der höchste Berg Nordamerikas. Wir hoffen natürlich, hier bereits unsere erste Grizzly-Sichtung begehen zu können. Es geht weiter in Richtung Norden – nach Fairbanks. Von Fairbanks folgen wir den Spuren des Goldrausches, der uns über Tok nach Whitehorse bringt. Zwische Tok und Dawson City befahren wir eine der schönsten Strecken des Nordens, den Top of the World Highway. Dawson City war bekannt als “Paris des Nordens”, als 1898 Goldgräber aus der ganzen Welt dorthin strömten, um ihr Glück zu finden. Unser nächstes Ziel – Whitehorse – war ab 1896, zur Zeit des Klondike-Goldrausch ein wichtiger Umschlagplatz für die Versorgungsgüter der Goldsucher. Seit 1900 verband eine Eisenbahnstrecke der White Pass & Yukon Railroad die Hafenstadt Skagway (Alaska) mit Whitehorse. Exakt dieser Strecke folgen wir auch, der Spur des Goldes folgend und hoffen, gegen Mitte Juli in Juneau, der Hauptstadt Alaskas einzutreffen. Juneau ist die einzige Hauptstadt eines Bundesstaats der USA, die keine Straßenanbindung hat und nur mit Flugzeug oder Schiff erreichbar ist. Wir werden uns eine kleine Pause gönnen und den Glacier-Bay-Nationalpark erkunden. Bis hierhin sollten gut 2.300 km und 40 Tage vergangen sein. Dann geht es weiter per Schiff durch die Inside Passage in die wunderschöne Vegetation von Vancouver Island. Dort verlassen wir Kanada und setzen von Victoria nach Seattle in die USA über.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s