Ist das nicht sehr gefährlich ?

Die Frage nach der Sicherheit wird uns in Gesprächen spätestens als zweite Frage überhaupt gestellt. Und auch wir haben uns einige Zeit damit beschäftigt. Nach ausführlicher Information, der Lektüre von Dutzenden von Reiseberichten, diversen Büchern und persönlichen Gesprächen sind aber auch wir etwas beruhigter.

Sicher – die Kriminalität ist in Mittel- und Südamerika höher als in der norddeutschen Tiefebene. Wie gefährlich sind Mittelamerika-Reisen? Besonders sicherheitsbewusste Menschen mögen diese Tatsache allein schon  als Hinderungsgrund sehen. Man muss jedoch sehen, dass

  • die Kriminalität nicht in allen süd- und mittelamerikanischen Ländern gleichermaßen hoch ist. Während Guatemala und El Salvador, aber auch Mexiko als risikoreich eingestuft werden müssen, sind Länder wie Chile, Peru und Bolivien in dieser Hinsicht mit den USA und auch Europa vergleichbar. (s.auch hier)
    Übrigens … eine Radtour durch Afrika würde auch ich unter diesem Gesichtspunkt nicht machen ..
  • die hohen Kriminalitätsraten in erster Linie in den Ballungsräumen und jenen Bereichen, in denen Drogenanbau und -verkauf eine Rolle spielen, auftauchen. Wir planen, diese Bereiche bewusst auszulassen und dort, wo es sich nicht vermeiden lässt, dann auch besondere Vorsicht walten zu lassen.
  • Vorsichtmassnahmen wie das Verbergen von wertvollen Gegenständen, gesunder Menschenverstand (.. kein Reisen bei Nacht ..) und die Erkenntnis, dass man nicht allen Gefahren aus dem Weg gehen kann, mit in das Reisgepäck gehören.

Mordrate_Sued_Mittelamerika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s