Mittelamerika – jede Woche ein neues Land

Guatemala – das Indigena Land

Mit Guatemala beginnt der Reigen der kleinen mittelamerikanischen Länder, die wir durchreisen. Von Tapachula starten wir in Mexiko, die erste größere Stadt in Guatemala wird Quetzaltenango sein. Quetzaltenango ist eine auch bei Touristen beliebte, bunte Stadt und liegt etwa 200 km west-nordwestlich von Guatemala-Stadt in einem der größten Täler der guatemaltekischen Sierra Madre. Südwestlich der Stadt erheben sich die Vulkane Cerro Quemado, Santa María und Siete Orejas, die eine natürliche Grenze zum pazifischen Tiefland bilden.

Weiter geht es zum Lago de Atitlan dem zweitgrößten See in Guatemala. Er liegt malerisch umrahmt von Vulkanen. In Chichicastenango erwarttet uns ein weithin bekannter, farbenfroher Markt mit allem was ein Radreisender braucht … oder eben auch nicht.. Über Chimaltenango geht es nach Antigua Guatemala, der alten Hauptstadt Guatemalas. Antigua ist heute eine der touristischen Hauptattraktionen Guatemalas (seit 1979 Weltkulturerbe). Die Stadt weist ein schönes koloniales Stadtbild auf und verfügt über zahlreiche Hotels, Restaurants, Geschäfte und Sprachschulen.

Route_GuatemalaEl Salvador – Tanz auf dem Vulkan

Mit einer Fläche von 21.041 km² ist El Salvador – unsere nächste Station in Zentralamerika – ungefähr so groß wie Hessen und damit das kleinste der zentralamerikanischen Länder. El Salvador ist geprägt durch eine Kette von Vulkanen, an deren Fuss wir uns entlang der Pazifikküste bewegen. Die Küste bietet eine Menge Strand und Surfern beste Bedingungen zum Wellenreiten. Um die Durchreise durch Honduras zu vermeiden, werden wir versuchen in La Union die Fähre nach Nicaragua (Corinto) zu finden :-)

Route_San Salvador

Nicaragua – Land des Kaffees

25 Vulkane durchziehen die Landschaft von Nicaragua. Durch das fruchtbares Agrarland an der Pazifikküste lebt 90 % der Bevölkerung in der Region die wir durchreisen. Leider ist es eines der ärmsten Länder Amerikas, aber reich an Kaffee, Tabak, Baumwolle, Bananen und Zuckerrohr. Bis auf die wunderschöne Natur liegen die sehenswerten Städte Leon  und Granada auf unserem Weg.

Route_San_Salvador_Nicaragua

Costa Rica – die Schweiz Zentralamerikas

Costa Rica ist ein tropisches Paradies mit einer unglaublich reichen Flora und Fauna. Nirgendwo sonst auf der Erde findet man eine solche Artenvielfalt auf so engem Raum.Wir reisen in eines der fortschrittlichsten Länder Lateinamerikas. In den 1950er Jahren wurde die Armee zugunsten der Förderung von Bildungs- und Gesundheitsprogrammen abgeschafft, das Land gewinnt mehr als 90 % seines Energiebedarfs aus regenerativen Quellen und der Ökotourismus wird stark gefördert. Rund 27 % der Landesfläche stehen unter Naturschutz.

Costa Rica ist ein Land mit unendlichen Naturressourcen, einer großen Anzahl von Nationalparks und Traumstränden. Wenn alles nach Plan verläuft werden wir in Costa Rica unsere Kinder treffen und dort über die Weihnachstfeiertage 2014 ca. 2 Woche verbringen.

Von Costa Rica aus werden wir Mittelamerika per Flugzeug verlassen – Südamerika wartet!

Route_Costa_Rica

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s